Bewerbungsmappen per Post sind längst aus der Mode. Die E-Mail-Bewerbung wird immer bekannter und wird immer lieber genutzt. Dabei haben noch immer viele potenzielle Bewerber Probleme damit, sich per E-Mail zu bewerben. Es ist einfach nicht ausreichend bekannt, welche Standards bei E-Mail-Bewerbungen gerne gesehen sind. Mit diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr Anschreiben in eine E-Mail-Bewerbung sinnvoll einbinden können.

Es ist bekannt, dass das Anschreiben in Papierform nicht eingeheftet oben auf den Unterlagen einer Bewerbungsmappe aufliegt. Wie sollten Sie aber mit Ihrem Anschreiben in Ihrer E-Mail-Bewerbung um? Soll bei einer E-Mail Bewerbung das Anschreiben in die E-Mail oder in den Anhang?

Der erste Eindruck

Der erste Eindruck Ihrer E-Mail macht bei Ihrem potenziellen Arbeitgeber viel bei der Bearbeitung Ihrer Unterlagen aus! Deshalb ist an dieser Stelle einiges zu beachten.

Sicher ist auf jeden Fall, dass Sie Ihren Lebenslauf im Anhang Ihrer E-Mail an den Personaler senden. Auch die übrigen Unterlagen wie Zeugnisse, das Motivationsschreiben oder ein Bewerberprofil kommen als Dokumente in den Anhang. Doch was ist mit dem Anschreiben bzw. dem Bewerbungsschreiben, mit dem Sie sich um den Job bewerben?

Versetzen Sie sich in die Lage des Empfängers

Wichtig ist, dass Sie dem Personaler deutlich zeigen, dass Sie sich mit Ihrer Bewerbung per E-Mail Mühe gegeben haben und nicht nur so „mal eben“ eine E-Mail versendet haben. Denken sie dafür an die förmliche Ansprache »Sehr geehrter Herr … / Sehr geehrte Frau …« und unterschreiben sie Ihre E-Mail »Mit freundlichen Grüßen …«. Prüfen Sie Ihre E-Mail vor dem Absenden auf Rechtschreibfehler. Die werden von Personalern nämlich gar nicht gerne gesehen.

Doch welcher Text, werden Sie sich jetzt vermutlich fragen, gehört zwischen die Begrüßungs- und Verabschiedungsphrasen Ihrer E-Mail? Sollten sie das Anschreiben in den E-Mail Text setzen oder doch lieber als Anhang mit der Bezeichnung »Anschreiben E-Mail Bewerbung« senden?


TIPP Senden Sie, im Sinne einer Bewerbungsmappe, am besten nur eine PDF-Datei als Anhang. In dieser sollten Sie alle Ihre Bewerbungsunterlagen inkl. des Anschreibens (an Position eins in der Datei) zusammenfassen.


Sie haben die Wahl zwischen drei Varianten für das Anschreiben in Ihrer E-Mail Bewerbung:

In Ihrer E-Mail können Sie grundsätzlich

1) Das Anschreiben direkt in die E-Mail an das Unternehmen aufnehmen

Hier ist der Vorteil, dass der Personaler Ihr Anschreiben überhaupt nicht übersehen kann.
Das hat allerdings den Nachteil, dass Sie den Text nicht gestalten können und er dadurch recht unübersichtlich wird.


ACHTUNG! Verwenden Sie trotzdem NIE formatierte E-Mails!


2) Nur ein paar knappe Worte als E-Mail Bewerbungstext schreiben

So können Sie gegebenenfalls auf ein Stellenangebot oder ein Telefonat Bezug nehmen. Außerdem sollten Sie hier auf das Anschreiben, das sich als PDF-Datei mit den restlichen Dokumenten im Anhang befindet, verweisen.


ACHTUNG! Diese Variante wird von manchen Personalern als unhöflich und unprofessionell empfunden. Von Nachteil für Ihre Karriere kann diese Variante auch sein, wenn sich der Personaler an ein Stichwort aus Ihrer Bewerbung erinnert und seine E-Mails danach durchsucht – es aber nicht findet, weil es im Anhang versteckt ist.


3) Nach dem Motto »Doppelt hält besser« handeln

Schreiben Sie dafür in die erste Zeile Ihrer E-Mail etwas wie »(Sie finden dieses Anschreiben auch in der angehängten PDF-Datei)«. Daraufhin können Sie nach einer Leerzeile mit der persönlichen Anrede des Empfängers Ihrer Unterlagen beginnen. Der E-Mail Bewerbungstext sollte dann mit dem Anschreiben in der angehängten Datei exakt übereinstimmen.


TIPP

  • Egal, wie Sie den Text in Ihrer Bewerbung gestalten: Strukturieren sie Ihre E-Mail durch Absätze. Geben Sie so dem Ganzen damit mehr Übersichtlichkeit. Dem Personaler wird es leichter fallen, Ihre wichtigsten Kompetenzen zu erkennen, wenn Sie diese bereits in Ihrem Bewerbungsschreiben gut strukturiert darstellen.
  • Verwenden Sie keine Sonderzeichen! Je nach Einstellung Ihres E-Mail-Programms oder das des Empfängers kann es passieren, dass Sonderzeichen als Fragezeichen oder unverständliche Codes erscheinen. Schreiben Sie daher Euro statt €, verzichten Sie auf Akzente in Namen etc.

Empfehlung

Außerdem erfahren Sie in dem Beitrag »Was gehört in die Betreffzeile der E-Mail-Bewerbung«, wie Sie mit dem passenden Betreff sicherstellen, dass Ihre E-Mail nicht übersehen wird.

Über den Autor

Mara

Kommentar hinterlassen

*