In diesem Blitzkurs geht es vorrangig darum, wie viele Anwender von Microsoft Word sich die Arbeit oft unnötig kompliziert machen – und wie es durch diese Bewerbungstipps für Word einfacher und gleichzeitig besser geht. Warum Word? Nicht weil es die beste Textverarbeitung wäre, sondern weil es die mit Abstand verbreitetste ist. Die meisten Informationen aus diesem Blitzkurs können Sie aber auf ähnliche Programme übertragen.

Allgemeine Bewerbungstipps für Word

Da so viele unterschiedliche Versionen von Word im Umlauf sind, beschränken sich die Erläuterungen darauf, was zu tun ist. Falls Sie das Wie bei Ihrer Version nicht kennen, geben Sie einfach bei einer Suchmaschine Ihre Frage ein, etwa »Wie mache ich in Microsoft Word die Abstände zwischen Absätzen größer?« (ohne Anführungszeichen). Um die Suche einzugrenzen, nennen Sie zusätzlich am besten noch Ihr Betriebssystem (Windows, Mac, Linux) sowie Ihre Word- bzw. Office-Version (meist einfach eine Jahreszahl wie 2003, 2007). Sie werden die Antwort nach ein bisschen Rumgestöber mit großer Wahrscheinlichkeit finden.

Die mit Abstand beiden wichtigsten Befehle in Word sind Rückgängig und Speichern.

Wann immer Sie versehentlich etwas eingegeben oder an Ihrer Bewerbung verändert haben oder mit einem unerwarteten und unerwünschten »Verhalten« von Word konfrontiert sind, verwenden Sie sofort den Befehl Rückgängig. Sonst passiert es leicht, dass Sie einen Teil Ihrer mit viel Zeit und Mühe fertiggestellten Arbeit verlieren. Merken Sie sich das Tastenkürzel für diesen Befehl, gewöhnlich strg+z (Windows) bzw. cmd+z (Mac). Sie können auch mehrere Arbeitsschritte widerrufen – tun Sie das so oft, bis der gewünschte Zustand wiederhergestellt ist und Sie problemlos an Ihrem Anschreiben oder Lebenslauf weiterarbeiten können.

Sind Sie nun einen Schritt zu weit in die »Vergangenheit« gegangen, wählen Sie den Befehl Wiederholen oder Wiederherstellen. Auch das können Sie mehrfach tun. Das Tastenkürzel lautet hierfür strg+y (Windows) bzw. cmd+y (Mac). Im Gegensatz zu vielen anderen Programmen können Sie diese Befehle sogar verwenden, wenn Sie ein Dokument gesichert (gespeichert) haben. Erst wenn Sie ein Dokument schließen und es dann wieder öffnen, ist das Rückgängig-Machen nicht mehr möglich.

Bewerbungstipps für Word: Achten Sie genau darauf, dass Sie beim Rückgängig-Machen und Wiederherstellen nicht versehentlich zwischendurch eine falsche Taste drücken! Denn dann sind die beiden Befehle nur ab/bis zu dieser neuerlichen Eingabe möglich!

Das Speichern (oder auch Sichern) sorgt dafür, dass Ihre Arbeit aus dem Arbeitsspeicher auf Ihre Festplatte übertragen wird. Es wird häufig vergessen. Wenn das Programm abstürzt, was immer wieder einmal vorkommt, ist ohne Speichern oft eine ganze Menge Arbeit futsch. Merken Sie sich daher auch hier das Tastenkürzel – strg+s (Windows) bzw. cmd+s (Mac) – und speichern Sie Ihre Bewerbung alle paar Minuten und vor allem immer dann, wenn Sie einen wichtigen Schritt abgeschlossen haben. Sie können Word in den Voreinstellungen auch anweisen, alle paar Minuten automatisch zu speichern.

*****

Teil 2 | Teil 3 | Teil 4 | Teil 5 | Teil 6 | Teil 7 | Teil 8 | Teil 9

Über den Autor

Stefan Gerth

Kommentar hinterlassen

*