Nicht selten kann es vorkommen, dass Sie Ihre E-Mail-Bewerbung an mehrere Personen verschicken wollen. Damit sind keine Massen-E-Mails gemeint, die Sie gleichzeitig in unveränderter Form an mehrere Firmen schicken. Damit machen Sie sich nur unbeliebt und die Chancen sind zudem gleich null. Das liegt daran, dass diese Art der Kommunikation sehr unpersönlich und einfallslos auf den Empfänger wirkt.

Es geht jedoch vielmehr um folgende Situation:

Haben Sie mit einem Abteilungsleiter oder Geschäftsführer telefoniert und er hat Sie aufgefordert, Ihre E-Mail an einen bestimmten Mitarbeiter der Personalabteilung zu senden? Oder teilte er Ihnen im schriftlichen Kontakt den richtigen Ansprechpartner mit? In beiden Fällen sollten Sie daraufhin Ihre E-Mail-Bewerbung an den Personaler adressieren und die Adresse des Abteilungsleiters oder Geschäftsführers ins Feld »CC« setzen (carbon copy, englisch für Durchschlag – nicht zu verwechseln mit dem Feld BCC = blind carbon copy).

Schreiben Sie ausdrücklich, dass dies eine verlangte E-Mail ist, etwa: »Heute sprach ich mit Herrn XY über eine mögliche Einstellung in Ihrem Hause, und er verwies mich an Sie …«. Durch die CC-Zeile sieht der Personaler, dass die E-Mail in digitaler Kopie an die vorgesetzte Person geht, was die Antwort beschleunigen könnte.

*****

Lesen Sie hier, wie Sie sicherstellen, dass Ihre E-Mail ankommt >>

Lesen Sie hier, wie Sie ein korrektes Anschreiben für Ihre E-Mail-Bewerbung erstellen >>

Lesen Sie hier alle Artikel zum Thema E-Mail-Bewerbung >>

Über den Autor

Stefan Gerth

Kommentar hinterlassen

*