Buchrezension:

Daniela Weber – Berufliche Netzwerke knüpfen für Dummies

Networking?!

Networking, oder zu Deutsch Netzwerken, bezeichnet in erster Linie das Knüpfen von beruflichen und sozialen Kontakten. Ebenso schließt der Begriff die Aufrechterhaltung dieser Kontakte ein. Alle Beziehungen, die Sie pflegen, gehören Ihrem persönlichen Netzwerk an: von Ihren Nachbarn, Familienmitgliedern und Kollegen, bis hin zu spezielleren Kontakten, die auf einem gemeinsamen Interesse basieren.

Wenn Sie einmal verstanden haben wie Networking funktioniert, können Sie zielorientiert damit beginnen Ihr Netzwerk zu erweitern. Auf diese Weise sind Sie in der Lage, Kontakte aufzubauen und zu erhalten, welche Sie beruflich oder privat weiterbringen.

Denn das ist das Ziel von professionellem Netzwerken:

Beide Seiten sollen von dem bestehenden Kontakt profitieren!

In der heutigen Zeit wird diesem sozialen und beruflichen Trend eine immer größere Bedeutung zugemessen. Vor allem bei der Jobsuche kann Networking hilfreich sein. Für viele Menschen stellt dieses Thema allerdings eine große Herausforderung dar. Professionelles Networking klingt zwar leicht, ist es aber nicht zwangsläufig.

Den einen mangelt es an Selbstvertrauen und Offenheit, was sie daran hindert neue, für die Karriere profitable Kontakte zu knüpfen. Die anderen, denen das ‚Drauflosquatschen‘ und Leute kennen lernen von der Hand geht, als würden Sie den ganzen Tag lang nichts anderes tun, investieren teilweise eine Menge Zeit ohne dabei ein professionelles Ziel zu verfolgen. Effektiv sind beide Varianten nicht.

Damit diese Probleme der Vergangenheit angehören, hat Daniela Weber die perfekte Anleitung zu allen Bereichen professionellen Networkings verfasst. Das Schöne an Webers Ratgeber ist, dass es sich nicht um ein übersetztes Buch aus den USA oder Großbritannien handelt, bei dem der Inhalt notdürftig an deutsche Verhältnisse angepasst wurde. ‚Berufliche Netzwerke knüpfen für Dummies‘ ist ein deutscher Originaltitel einer Berliner Diplom Betriebswirtin und Unternehmensberaterin. Alle relevanten Informationen zum Thema Netzworking können Sie ohne Hindernisse auf Ihre persönliche Position übertragen.

Selbst wer ausgesprochen schüchtern oder kontaktscheu ist, bekommt das nötige Handwerkszeug geliefert, damit beim nächsten Messebesuch das Networking im Job funktioniert. So liefert das Buch von der ersten bis zur letzten Seite handfeste Informationen, in Unternehmen praxiserprobte Tipps und Tricks sowie hilfreiche persönliche Ratschläge, basierend auf den umfangreichen Erfahrungen der Autorin.

Besonderen Wert legt die Autorin auf die Beantwortung zahlreicher Fragen rund um das Thema ‚Soft Skills beim Networken‘.

  • Was sagt meine Körperhaltung wirklich über mich aus?
  • Wie nehmen mich meine fremden oder vertrauten Mitmenschen wahr?
  • Auf welche Umgangsformen sollte ich, ob bei realen oder virtuellen Kontakten, unbedingt achten?

Fazit: Auch wer sich bisher professionelles Networking nicht zugetraut hat oder seine Fähigkeiten in diesem komplexen Themengebiet erweitern möchte, ist mit diesem detaillierten Ratgeber bestens versorgt. Daniela Weber schafft es mit ihren Ratschlägen Ihre Chancen auf eine erfolgreiche berufliche Karriere durch Networking erheblich zu erhöhen. So kann selbst der erfahrenste Netzwerker von den vielen Tipps und Anregungen profitieren.

 Zum Buch:

Autorin: Daniela Weber
Erschienen: 2012 im Wiley-VCH Verlag, Weinheim
Seiten: 304
Format: DIN A 5 (14,8 cm x 21 cm)
ISBN: 3-527-70748-4
Preis: 14,95 €

Über den Autor

Mandy

Mandy ist seit kurzer Zeit im Online-Marketing der webschmiede GmbH tätig.

Kommentar hinterlassen

*

2 Kommentare

  • […] Networking bereits während des Studiums kann die Jobsuche nach dem Abschluss um einiges vereinfachen. Bekanntlich kann Vitamin B dabei helfen, doch diese Kontakte müssen zuvor geknüpft sein. Schon im Studium muss damit begonnen werden, ein ausgebreitetes, professionelles, berufliches Netzwerk aufzubauen. Erzählen Sie nach beenden Ihres Studiums vielen Menschen in Ihrer Umgebung davon, dass Sie einen Job gemäß Ihres Abschlusses suchen. Eventuell können Sie dadurch die Aufmerksamkeit von Unternehmen auf sich lenken. Um aufzufallen, können Sie mit besonders kreativen und der Branche entsprechende Bewerbungen die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, beispielsweise mit einer Guerilla-Bewerbung. […]