<< Profil Teil 1

Ein Lebenslauf kann bei einem langen Berufsleben und vielen erklärungsbedürftigen Tätigkeiten einige Seiten umfassen; ein Profil hingegen bekommen Sie normalerweise auf einer Seite unter, im Höchstfalle auf zwei.

Noch mehr als beim Lebenslauf gilt: Passen Sie Ihr Bewerberprofil an das Anforderungsprofil der Stelle an, sodass beide Profile weitgehend deckungsgleich sind!

Informationen zum Profil

Ein Bewerberprofil wird in der Bewerbung in der Regel nicht unterschrieben, ein Lebenslauf dagegen in der Regel schon. Es spricht aber nichts dagegen, beides nach dem Erstellen zu unterschreiben – es wird von den einen Unternehmen als höflicher empfunden, von den anderen höchstens als unnötig oder etwas altmodisch.

Ob Sie als Bewerber Ihr Profil durch ein Bewerbungsfoto ergänzen, bleibt Ihnen überlassen. Da der Empfänger, also der potenzielle neue Arbeitgeber, zunächst nichts anderes von Ihnen hat und ein Foto ganz anders wirkt als Worte, ist es zu empfehlen. Auf dem Lebenslauf ist es ein Muss, mit Ausnahme von Bewerbungen mit Deckblatt – zu dem keinesfalls grundsätzlich in der Bewerbung zu raten ist.

*****

Lesen Sie hier Unterschiede zwischen Lebenslauf und Bewerberprofil, Teil 1 >>

Lesen Sie hier, wann Ihnen ein zusätzliches Bewerberprofil nützt >>

Über den Autor

Mandy

Mandy ist seit kurzer Zeit im Online-Marketing der webschmiede GmbH tätig.

Kommentar hinterlassen

*