Vorsicht, wenn Sie sich aus einer ungekündigten Arbeitsstelle heraus mit Erfolg um eine neue Stelle bewerben: Es kann gut sein, dass Ihr Arbeitgeber wenig begeistert ist und Ihnen ein mangelhaftes Zeugnis ausstellt.

Ihnen ist ein schlechtes Arbeitszeugnis egal?!

Da Sie guter Dinge sind und sich auf die neue Stelle vorbereiten, kümmert Sie das im Moment wenig und Ihnen ist ein schlechtes Arbeitszeugnis egal. Erst wenn Sie sich – vielleicht nach Jahren – das nächste Mal bewerben, fällt Ihnen auf, wie ungünstig das Zeugnis für Ihre weitere Karriere ist. Für eine Verbesserung ist es dann fast immer zu spät.

Bedenken Sie bei jedem Zeugnis, das Ihnen ausgestellt wird, dass Sie es viele Jahre lang bei jeder Bewerbung vorlegen müssen. Verlangen Sie so bald wie möglich eine Korrektur!

*****

Lesen Sie hier alle Artikel zum Thema Zeugnisse >>

Über den Autor

Stefan Gerth

Kommentar hinterlassen

*