Wiederholen Sie geforderte Soft Skills nicht einfach, sondern zerlegen Sie Ihre Sozialkompetenz in der Bewerbung. Zeigen Sie, dass Ihnen klar ist, auf welche Fähigkeiten und Kompetenzen es dem Unternehmen ankommt und bringen Sie so Ihre Karriere in Schwung.

Die einzelnen Bestandteile der Soft Skills

Viel ist schon gewonnen, wenn Sie die überstrapazierten und daher nichtssagenden Begriffe »Teamfähigkeit«, »Kommunikationsstärke«, »analytisches Denken« etc. nicht einfach wiederholen, sondern Ihre Sozialkompetenz in der Bewerbung sauber in ihre Bestandteile zerlegen. Sehen Sie bei Wikipedia oder bei Openthesaurus nach, was alles hinter diesen Begriffen steckt und durchdenken Sie sie gründlich! Und dann schreiben Sie anstelle von …

… »Ich bin teamfähig«:

  • Sie laufen zur Höchstform auf, wenn jeder das einbringt, was er am besten kann
  • Besonders gut können Sie Konflikte in Gruppen schlichten
  • Sie stecken zum Wohl der gemeinsamen Aufgabe auch Kritik gut ein
  • Sie haben als eines von 7 Kindern bereits von Anfang an ihre Teamfähigkeit trainiert …

… »Ich zeichne mich durch Kommunikationsstärke aus«:

  • Sie fühlen sich immer gut in andere Menschen ein und finden die richtigen Worte
  • Sie können besonders leicht guten Kontakt zu Mitarbeitern und Kunden herstellen
  • Als Führungskraft halten Sie nicht mit Informationen hinter dem Berg, sondern versorgen Ihre Mitarbeiter mit allen wichtigen Details …

… »Ich bin ein/besitze großes Organisationstalent«:

  • Während der Arbeit im Unternehmen haben Sie immer das Gesamtbild im Blick
  • Sie lieben es, Abläufe im Unternehmen zu vereinfachen und zu optimieren
  • Sie konnten Ihre eigene Produktivität bei der letzten Stelle stark erhöhen, indem Sie Ihren Arbeitsplatz völlig umstrukturiert haben
  • Projekte haben Sie so durchgeführt, dass der Zeitrahmen eingehalten oder sogar unterschritten wurde

… »Ich bin sehr belastbar«:

  • Sie lassen sich nicht aus der Ruhe bringen, wenn man mehrere Aufgaben gleichzeitig an Sie heranträgt
  • Sie setzen Prioritäten und arbeiten die Dinge in der gebotenen Geschwindigkeit ab
  • Es macht Ihnen nichts aus, auch mal zwei Stunden länger zu bleiben oder am Wochenende zu arbeiten (wenn Sie das tatsächlich wollen!) …

… »Ich kann sehr gut analytisch denken«:

  • Sie gehen den Dingen gerne auf den Grund
  • Aus Erfahrungen lernen Sie und können das Gelernte aus einem Bereich auf einen anderen übertragen
  • Sie lassen sich von komplexen Zusammenhängen nicht schrecken, sondern blicken schnell durch, worum es geht und gehen die Sache dann systematisch an bzw. entwickeln in aller Ruhe Lösungsstrategien …

… »Ich bin sehr motiviert«:

  • Wenn die Menge an Arbeit oder der Druck steigt, lässt Ihre Leistung nicht nach, vielleicht kommen Sie sogar erst richtig in Fahrt
  • Sie haben Spaß an der Arbeit, auch wenn gleichbleibend viel von Ihnen verlangt wird
  • Sie setzen sich selbst Ziele
  • Wenn sich Aufgaben plötzlich ändern, können Sie flexibel darauf reagieren …

… »Ich bin äußerst zielstrebig«:

  • Sie sind erst zufrieden, wenn Sie ein brauchbares Ergebnis erreicht haben
  • Sie brechen größere Ziele in Teilziele herunter und arbeiten systematisch auf diese hin
  • Wenn Probleme auftauchen oder Sie Rückschläge erleiden, lassen Sie sich davon nicht beeindrucken und lösen die Probleme oder suchen einen neuen Weg …

… »Ich bin sehr kundenorientiert«:

  • Sie können sich gut in den Kunden und seine Bedürfnisse hineinversetzen
  • Ein vertrauensvolles Verhältnis zu Menschen, insbesondere Kunden, können Sie schnell aufbauen
  • Sie streben langfristige Kundenbeziehungen statt kurzfristiger Verkaufserfolge an
  • Sie sind so geschickt im Verhandeln, dass Ihre Kunden glücklich sind, mit Ihnen Geschäfte gemacht zu haben …

Passen Sie Ihr Anschreiben und das Nennen Ihrer Soft Skills in der Bewerbung individuell an!

Das sind natürlich nur Beispiele und Anregungen zur Formulierung Ihrer Soft Skills. Bitte formulieren Sie entsprechend um, um glaubhaft zu sein, und würzen Sie das Ganze unbedingt mit Ihren individuellen Erfahrungen und Fähigkeiten. Denken Sie auch daran, wie andere Ihre sozialen Kompetenzen einschätzen – starten Sie eine kleine Umfrage im Freundes- und Bekanntenkreis (am besten, weil ergiebiger, per E-Mail) und übernehmen Sie nützliche Formulierungen.

Professionelle Bewerbungs-Dienstleister bestätigen: Es kommt immer besonders gut bei Personalern an, wenn Sie Ihre Soft Skills und Sozialkompetenz in der Bewerbung durch Beispiele belegen. Wie Sie dies schaffen und was Sie hierbei beachten sollten, erfahren Sie in dem Beitrag »Sozialkompetenz durch Beispiele belegen«.

Über den Autor

Mandy

Mandy ist seit kurzer Zeit im Online-Marketing der webschmiede GmbH tätig.

Kommentar hinterlassen

*