Das Ziel des Anschreibens ist noch nicht der Job, sondern der nächste notwendige Schritt: eine Einladung zum Vorstellungsgespräch!

Sie wollen die Stelle haben. Sie wollen den Personaler davon überzeugen, dass Sie für die Stelle geeignet sind, vielleicht sogar am besten von allen Bewerbern. Beides ist jedoch nicht das Ziel Ihres Anschreibens!

Ziel Ihres Anschreibens ist eine Einladung zum Vorstellungsgespräch!

Denn das ist der zeitlich und logisch nächste Schritt; ohne ihn wird es im Bewerbungsprozess nicht weitergehen.

Wer es einmal geschafft hat, in die engere Wahl zu kommen und sich persönlich bei seinem zukünftigen Arbeitgeber vorzustellen, hat schon den Löwenanteil seiner Mitbewerber abgehängt. Die Chancen stehen nun um ein Vielfaches höher. Wirkt man im Gespräch sympathisch und vertrauenserweckend, wird eher über den einen oder anderen Punkt hinweg­gesehen, der nicht hundertprozentig passt.

Um dieses Ziel zu erreichen, gibt es zwei Strategien:

  • Sie überzeugen den Personaler davon, dass Sie zu den idealen Kandidaten gehören, die er unbedingt einladen sollte. Dazu muss Ihre Bewerbung in erster Linie mit guten Argumenten daherkommen, Ihre Eignung für die Stelle belegen, Sympathie ausstrahlen und außerdem frei von Formfehlern sein.
  • Sie machen den Empfänger so neugierig, dass er Sie kennenlernen will. Etwa indem Sie sich über die Maßen selbstbewusst geben, am besten in Kombination mit Humor, damit es nicht arrogant rüberkommt. Oder indem Sie – zum Beispiel als Architekt oder Grafiker – andeuten, beim Vorstellungsgespräch ungewöhnliche Arbeitsproben mitzubringen. Wenn es sich um ein kleines Unternehmen oder Büro handelt, könnten Sie auch ankündigen, bei einer Einladung die beste selbst gebackene Linzer Torte aller Zeiten mitzubringen oder aber eine selbst entwickelte Ablagemethode, die 20 % Zeit einsparen hilft. Vielleicht kündigen Sie Ihrem potenziellen Arbeitgeber an, eine hierzulande unbekannte Arbeitstechnik aus den USA vorzuführen oder ein bestimmtes Konzept zu präsentieren … Seien Sie mutig und erfinderisch, eine solche Bewerbung weckt in jedem Fall Interesse!

Lehnen Sie sich aber nicht zu sehr aus dem Fenster und versprechen Sie im Anschreiben nur, was Sie im Vorstellungsgespräch auch weitgehend halten können – sonst ist die beiderseitige Enttäuschung vorprogrammiert.

*****

Lesen Sie hier alle Artikel zum Thema Bewerbungsanschreiben >>

Möchten Sie Ihr Anschreiben und Ihren Lebenslauf lieber von Profis schreiben und gestalten lassen? Dann wenden Sie sich an unsere Bewerbungsschreiber. >>

Über den Autor

Mandy

Mandy ist seit kurzer Zeit im Online-Marketing der webschmiede GmbH tätig.

Kommentar hinterlassen

*