Was die Aussagen der Bewerbung sind sollten Sie klären, bevor der Personaler Ihre Bewerbung in den Händen hält. Von eventuellen Ergebnissen einer Internet-Recherche abgesehen: Alles, was der Personaler aus dem Unternehmen über Sie als Bewerber weiß, steht in Ihrer Bewerbungsmappe. Und daher wird er – teilweise vielleicht unbewusst – von Ihren Bewerbungsunterlagen Rückschlüsse auf Ihre Person ziehen. Damit Sie eine Einladung zum Vorstellungsgespräch erhalten, sollte Ihre Bewerbung, bestehend aus Deckblatt mit Bewerbungsfoto, Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse, ein aussagekräftiges Bild ergeben.

Zu den Aussagen der Bewerbung gehört je nach angestrebter Stelle ob Sie…

  • fachlich für den Job geeignet sind
  • menschlich für die Position geeignet sind
  • grundsätzlich motiviert sind
  • ernsthaft an der Stelle interessiert sind
  • oberflächlich sind oder Tiefgang zeigen
  • den Personaler ernst nehmen
  • bereit sind, für ein Ziel Zeit und Mühe zu investieren
  • sich an Vorgaben halten können
  • Inhalte strukturieren können
  • Wesentliches von Unwesentlichem unterscheiden können
  • sprachliches Ausdrucksvermögen besitzen
  • einigermaßen helle im Kopf sind
  • ordentlich und sorgfältig arbeiten können – oder selbst bei einer so wichtigen Sache wie Bewerbungsmappen chaotisch bis schludrig sind
  • Rechtschreibung und Grammatik beherrschen oder sich zumindest Hilfe holen können

Denken Sie, einen falschen Eindruck könnten Sie ja bei einer persönlichen Vorstellung zurechtrücken? Noch hatten Sie keine Gelegenheit, sich dem Arbeitgeber persönlich zu präsentieren. Und ob Sie diese bekommen, entscheidet – Ihre Bewerbungsmappe!